Tortour / Sprint 2016

Nach den (sportlichen) anstrengenden Monaten steht bereits das nächste Highlight an. Die Tortour. Die Tortour ist ein Strassenrennen mit drei Hauptkategorien (1000km, 550km und 370km). Aufgrund meines kleinen Trainingsrückstandes auf dem Rad, habe ich mich entschlossen ‘nur’ in der Kategorie Sprint zu fahren. Dies sind ca. 370 Kilometer und etwas mehr als 4’000 Höhenmeter. Start

Eiger Ultra Trail – Rückblick

Das Wichtigste vorab: Mit diesem Lauf habe ich die Qualifikation zum UTMB geschafft. Somit habe ich mit den Läufen Irontrail, Zugspitz Ultra und Eiger Ultra Trail, die geforderten 9 Punkte erreicht. Wie immer an meinen Ultraläufen bin ich zwei Tage vorher angereist. Ich habe ein kleines, aber feines Hotel in Grindelwald entdeckt, nur unweit des

Der Bericht zum ZUT

Geschafft! Ich gehöre zu den rund 61% die den Salomon Zugspitz Ultra Trail gefinisht haben. Ich selber kann es noch gar nicht realisieren, dass ich es doch noch ins Ziel nach Grainau geschafft habe. Aber der Reihe nach: Nach einer regnerischen Autofahrt bin ich am Donnerstagabend im Hotel Badersee in Grainau gut angekommen. Ich lud

115

In acht Tagen ist bereits der Startschuss zum Zugspitz Ultra Trail gefallen. Ich werde mit der Startnummer 115 in einer der letzten Positionen das Rennen in Angriff nehmen. In den letzten Wochen und Tage konnte ich nochmals richtig zulegen und ein paar schöne Trails laufen. Die Trainingsbedingungen waren nahezu ideal und auch meine Ausrüstung ist komplett.

Zugspitz Ultra Trail (ZUT)

Das erste grosse Saisonhighlight steht schon bald an. In genau vier Wochen beginnt der ZUT in Grainau. Voller Freude fiebere ich dem ersten, längeren Wettkampf, seit dem Swiss Iron Trail, entgegen. In diesem Jahr habe ich das Training viel zu spät begonnen, was bedeutet, dass ich einen kleinen Trainingsrückstande habe. Seit ein paar Wochen arbeite ich

Die Saison kann beginnen …

Die Ostertage sind bald vorbei und die Vorbereitungen auf mein erstes Highlight der Saison kann (endlich) beginnen. Ein Blick auf meine Laufstatistik lohnt sich nicht. Trotz relativ mildem Wetter konnte ich nicht so viele Trainingseinheiten absolvieren wie noch vor einem Jahr. Wieso eigentlich nicht? Die Analyse ist schnell gemacht. Immer wieder erkältet und die Motivation

Mein 2015

Ein Rückblick auf das vergangene Jahr ist immer wieder spannend und teils überraschend. Nicht nur die gelaufenen Rennen oder gemachten Kilometer im Training sind interessant, sondern auch die persönlich vollbrachten Leistungen. Die Saison hat sehr ruhig mit dem Reusslauf im Februar begonnen. Mit dem Hauptziel Swiss Iron Trail stand das Training und vor allem das Laufen

Erfolgreicher Wettkampf

  Der 34. Kyburglauf war für mich ein toller Erfolg. Nach meiner fast dreimonatigen Pause (seit dem Iron Trail) konnte ich es nicht erwarten, eine solche Zeit zu laufen. Etwas früher als in den vergangenen Jahren traf ich im Start- und Zielgelände ein. Das hatte natürlich seinen Grund. Wollte ich doch noch einige Impressionen für

34. Kyburg Lauf

Die ersten Lauftrainings (3 Einheiten) nach meinem Ultra-Lauf in Davos habe ich bereits hinter mir. Es war nicht einfach nach drei Monate wieder mit dem Training zu beginnen. Damit ich aber auch motiviert bleibe, habe ich mich entschlossen, dieses Jahr auch wieder den Kyburg-Lauf zu absolvieren. Alle Jahre wieder. Ein schöner Herbstlauf bei (hoffentlich) schönen und

Das Interview

Vor ein paar Wochen erhielt ich von loumfit.com eine Anfrage für ein Interview zum Swiss Iron Trail. Ich

Mein Iron Bike Einsiedeln

Seit bald 20 Jahren gibt es das traditionsreiche Bike-Rennen in Einsiedeln. Die erste Austragung fand 1996. Genau zu dieser Zeit habe ich mit Ausdauersport begonnen. Mein erster Wettkampf war der Euroman in Zürich (heute Ironman). Drei Jahre später habe ich das IBR (Iron Bike Race) entdeckt. Und natürlich musste ich gleich mit der Marathondistanz von

Iron Bike Race 2015

Mein Erlebnisbericht vom diesjährigen Iron Bike Race in Einsiedeln.

Richtig cool, oder?

Noch genau eine Woche bis zum Iron Bike in Einsiedeln. Ich habe mich soweit erholt und bin bereit.

Iron Bike

Es sind bereits drei Wochen seit dem Zieleinlauf am Swiss Iron Trail. Ich habe mich inzwischen sehr gut erholt. Meine Blasen sind gut verheilt, die Achillessehne schmerzt auch nicht mehr und der Nagel an meinem Zeh ist inzwischen auch abgefallen. Bereits nach einer Woche habe ich mit dem leichten Fahrten auf dem Mountainbike wieder angefangen zu

Iron Trail: Mein Erlebnisbericht

Swiss Iron Trail; das sind 200 Kilometer zu Fuss und 11’400 Höhenmeter. Mein bis dato grösstes, sportliches Abenteuer. Cirka zehn Tage vor dem Rennen habe ich mich spontan für ein Höhentraining im Wallis entschieden. Wie heisst es so schön: In der Fläche trainieren, in der Höhe schlafen. Vor dem Start Zwei Tage vor dem Wettkampf bin